• Liebe Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, liebe Jugend!

    Als wir Anfang dieses Jahres Zirbenkissen für Sie gefertigt haben und Ihnen diese dann bei Hausbesuchen übergaben, ahnten wir nicht, dass Sie diese eventuell sehr bald für eine entspannte Nachtruhe brauchen könnten. Die im März unterbrochene Gemeinderatswahl wird nun am 28. Juni fortgesetzt. In diesen vier Monaten ist viel und wenig passiert. Viele Entscheidungen, die das tägliche Leben eines jeden einzelnen von uns betrafen, wurden gefällt. Alle waren betroffen und haben mit viel Pflichtbewusstsein gehandelt. Deshalb ist, was die Gesundheitsdaten und die Auswirkung des Coronavirus auf Menschenleben in Österreich betrifft, Gott sei Dank wenig passiert.

    In dieser herausfordernden Zeit haben mein Team und ich neben der wichtigen Arbeit zur Alltagsbewältigung ebenso Projekte, die wir vor dem März angekündigt haben, vorangetrieben. Warum? Weil es uns wichtig war, in dieser Phase für Stabilität zu sorgen und Geplantes, wie zum Beispiel die Kinderkrippe, bestmöglich vorzubereiten um später eine schnelle Umsetzung dieser Vorhaben zu ermöglichen. Auf 32 Seiten haben wir Ihnen Anfang des Jahres unsere Vision und unser Team für die Zukunft von Lang präsentiert. Das dort Festgelegte gilt für uns weiterhin, denn wir sind bereit und entschlossen, wie bisher, mit Herz, Verstand und Leidenschaft an der positiven Entwicklung unserer Gemeinde auch in dieser schwierigen Zeit zu arbeiten.

    Trotz vieler Diskussionen und Fragen, die in den letzten Wochen aufgekommen sind, stimmen mich zwei Aspekte sehr positiv, sogar ein klein wenig stolz: Erstens war und ist der Zusammenhalt auch in dieser Zeit in unserer Gemeinde Lang durch die hohe Hilfsbereitschaft von Vereinen und privaten Initiativen gekennzeichnet. Nicht EINSAM, sondern GEMEINSAM wurde die schwierige Situation bewältigt. Und zweitens, dass die österreichische Demokratie stark genug war, und sogar stabiler als andere Systeme, solch riesige Herausforderungen zu managen. Die Basis jeder Demokratie sind Mitbestimmung in Form von regelmäßig abgehaltenen Wahlen. Bitte nehmen Sie in einem sicheren Umfeld von Ihrem Wahlrecht Gebrauch, es ist ein Zeichen von gelebter Demokratie und Wertschätzung.

    Wir, das Team Joachim Schnabel der Volkspartei Lang, wollen die Erfolgsgeschichte unserer Gemeinde fortsetzen. Dafür stehe ich und dafür bitte ich um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme.

    Ihr Bürgermeister Joachim Schnabel

Unser Team: 43 Menschen aus ganz Lang für ganz Lang.


 

Unser Programmmagzin 2025 - Weiterarbeiten für LANG.